Erbenzentrum USA

Ihr Spezialist für amerikanische Erbschaften und Nachlässe

Strategie zur Vermeidung einer Pflichtteilsforderungen

Die Nachlassplanung eines Erblassers, der im Besitz von unbeweglichem Vermögen in einer Jurisdiktion des bürgerlichen Rechts (z.B. Deutschland oder Frankreich) ist, sollte eine Überprüfung des Risikos einer Pflichtteilsforderung durch einen enterbten Verwandten beinhalten. Es bestehen Planungsmodalitäten, die ein Nachlassplaner umsetzen kann, um das Risiko von Forderungen dieser Art von vornherein zu minimieren.

Dieser Aufsatz erörtert die Eigenheiten der Pflichtteilsforderung und die Probleme bei der Verwendung eines Trusts in den USA in Zusammenhang mit Pflichtteilforderungen und erläutert die Vorteile der Eigentumsübertragung an eine Limited Liability Entity (kurz LLE, Kapitalgesellschaft mit beschränkter Haftung) in den USA, um einer Pflichtteilsforderung vorzubeugen.

Dieser Aufsatz geht von einem US-amerikanischen Erblasser, der über unbewegliches Vermögen in Deutschland verfügt, aus. In diesem Szenario besitzt das enterbte Familienmitglied die deutsche Staatsbürgerschaft und ist in Deutschland wohnhaft.


Die folgenden Themen werden erläutert:

– Eigenheiten der Pflichtteilsforderung

– Szenario, in dem eine Pflichtteilsforderung wahrscheinlich wäre

– Rechtswahlanalyse für unbewegliches Vermögen

– Planungsstrategie – Der Trust

– Planungsstrategie – Die Limited Liability Entity

– Die Zehnjahresfrist
 

                               

                                         

Statistik (Seiten/Wörter/Dateigröße)
6 Seiten/1.678 Wörter/40 KB
Sprache
Deutsch
Dateiformat
Adobe PDF
Preis
$ 9

Aufsatz über Pflichtteil in USA kaufen

    Kontaktdaten

    Bezahlmethode


    Ich habe die  AGB  gelesen und akzeptiere sie