Wortwolke von Begriffen rund um die Erbschaft in Amerika: Nachlass englisch ♦ Erbschaft USA ♦ Erben englisch ♦ Erbrecht englisch ♦ Erbe englisch ♦ Erbschaft ♦ Amerika Erbe ♦ Erben Nachlass ♦ Erbrecht Testament englisch

Begriffserläuterungen

Erbrecht USA


Nachlassbegriffe aus dem Amerikanischen

Im amerikanischen Nachlassverfahren bzw. Erbrecht werden nicht nur fremde Regeln angewandt, sondern auch fremde Fachbegriffe. Die unten aufgelisteten Begriffe stellen häufig vorkommende Fachbegriffe zur Nachlassabwicklung bzw. Erbschaften in den USA dar. Der Leser kann die entsprechende Übersetzung/Erklärung zur Verständigung entnehmen.

  • Abatement - Herabsetzung einer letztwilligen Zuwendung, wenn Verpflichtungen des Nachlasses zu begleichen sind oder der Wert des Nachlasses nicht ausreichend ist, um die Zuwendung in voller Höhe zu zahlen.
  • Accounting - Einnahme/Ausgaben Rechnung.
  • Ademption - das Entziehen bei Lebzeiten des Testators eines im Testament genannten Vermächtnisses.
  • Administrator - eine Person, die die Nachlassabwicklung in den USA vornimmt, wenn kein Testament existiert, oder wenn im Testament keine gültige Ernennung zum Executor erfolgte.
  • Advance Payment on Inheritance - Erbvorauszahlung mit Anrechnung auf den Erbteil.
  • Adverse Possession- Ersitzungsbesitz; Doktrin in den USA wonach der Besitzer einer Immobilie aufgrund der offenen Nutzung der Immobilie zum Eigentümer deklariert werden kann.
  • Affidavit - beeidete Erklärung.
  • Ancillary administration - Nebennachlassverfahren in einem zweiten Hoheitsgebiet. Ein Nebenverfahren ist notwendig, wenn eine dem Nachlass gehörende Immobilie sich in einem zweiten Staat befindet.
  • Bequeath oder bequest - herkömmlicher Begriff für die testamentarische Zuwendung von beweglichem Vermögen (auch legacy genannt).
  • Bond - eine Art Sicherheitsleistung, die vom Testamentsvollstrecker in den USA unter Umständen zu leisten ist. Stellt eine Rückgriffsmöglichkeit für die Erben im Falle von Zuwiderhandlungen des Vollstreckers dar.
  • Codicil - eine Ergänzung oder Anhang zum Testament. Im deutschen Kodizil.
  • Community Property - Güterstand in acht Bundesstaaten in Amerika, wonach das während der Ehe erworbene Eigentum beiden Ehepartnern zu gleichen Teilen (50/50) gehört.
  • Conservator - Vormund im Sinne von Minderjährigen bzw. Pfleger im Sinne von Erwachsenen als schutzbedürftige Personen.
  • Contest - anfechten; ein Testament wird angefochten (contested).
  • Deed - Urkunde mit der Immobilien in den USA übertragen werden.
  • Descendant oder Descendent - Abkömmling (auch „issue“ genannt)
  • Descent - Übertragung von Eigentum in den USA durch gesetzliche oder testamentarische Erbfolge.
  • Devisee - testamentarischer Erbe in Amerika, der herkömmlich Land oder Immobilie als Vermächtnis erhält. Der Begriff beinhaltet zunehmend auch unbewegliches Vermögen.
  • Domicil oder domicile - Wohnsitz. Der Wohnsitz des Testators in den USA ist entscheidend für die Zuständigkeit des örtlichen Nachlassgerichtes.
  • Donee - der Empfänger eines Geschenkes oder der schriftlich (durch Testament oder Urkunde) ernannte Bevollmächtigte des Testators. Bevollmächtigung dauert nach Ableben fort.
  • Durable Power of Attorney - Vollmacht die auch im Falle der Geschäftsunfähigkeit weiter besteht.
  • ERISA - Abkürzung für das Bundesgesetz namens „Employee Retirement Security Act of 1974“. Das Gesetz regelt viele Betriebsrenten in diversen Bundesstaaten.
  • Executor - eine im Testament ernannte Person oder Gesellschaft (meistens eine Bank), die für die Abwicklung des Nachlasses nach Annahme des Amtes zuständig ist. Im deutschen Testamentsvollstrecker/Nachlassabwickler.
  • Escheat - dem Staat verfallene herrenloses Eigentum.
  • Estate - im Zusammenhang mit einem Nachlassverfahren, alle Werte und Verbindlichkeiten des Verstorbenen. Im deutschen: Nachlass. Sämtliche Werte bzw. Verbindlichkeiten fließen in den Nachlass hinein. Der Nachlass bildet eine vorübergehend existierende juristische Person.
  • Estate Tax - eine auf den Wert des Nachlasses erhobene Steuer, die auch vom Nachlass zu entrichten ist.
  • Guardian - Vormund im Sinne von Minderjährigen bzw. Pfleger im Sinne von Erwachsenen als schutzbedürftige Personen in Bezug auf deren Eigentumsverhältnisse und Person.
  • Guardian Ad Litem - Prozesspfleger
  • Heir - gesetzlicher Erbe. Der Begriff schließt zunehmend auch Personen mit ein, die eine testamentarische Zuwendung erhalten.
  • Homestead - Eigentum der Vollstreckungsschutz hat; in der Regel ein Wohnhaus.
  • Holograph - eigenhändig geschriebenes Testament
  • Illegitmate - in Bezug auf Abkömmling - nicht eheliches Kind
  • Inheritance - Erbe
  • In terrorem - bezeichnet Klausel im Testament, wonach der testamentarische Erbe dessen Anteil oder Zuwendung verliert, wenn er die Verfügungen im Testament anfechtet.
  • Intestate - der Zustand ohne ein Testament. Wenn der Verstorbene „intestate“ ablebt, tritt die gesetzliche Erbfolge ein.
  • Inter vivos - zu Lebzeiten getroffen; meist in Bezug auf private Stiftung
  • Inventory - nachdem die Ernennung vom Nachlassgericht genehmigt ist, hat der Testamentsvollstrecker einen Inventar/ein Vermögensverzeichnis aufzusetzen.
  • Joint tenants - mindestens zwei Eigentümer, die durch die gleiche Urkunde dem Eigentum gemeinsam ohne Aufteilung gehören. Beim Ableben eines Tenants geht dessen Rechte an dem Eigentum automatisch auf den überlebenden Eigentümer über.
  • Laches - Einrede gegen Klageerhebung, basierend auf die unverhältnismäßige zeitliche Verzögerung des Klägers bei der Klageerhebung.
  • Legacy - Siehe devisee oben
  • Legatee - testamentarischer Vermächtnisnehmer von meist beweglichem Vermögen.
  • Life Estate - Grundstücksnießbrauch auf Lebenszeit
  • Life Insurance - Lebensversicherung
  • Next of Kin - nächster Blutsverwandte
  • Noncupative Will - mündliches Testament; wird in einigen Bundesstaaten unter strikter Einhaltung von gesetzlichen Vorgaben erlaubt.
  • Notary Public - öffentlich bestellte Person, die Dokumente beglaubigen kann. (kein Notar wie man den Begriff in der deutschen Sprache kennt)
  • Per Capita - Pro Kopf. Wenn eine Klasse von Erben (z.B. Kinder) bedacht werden, erhält jeder den gleichen Anteil. Falls eine Person der Klasse dem Testator vorverstirbt, wird sein Anteil auf die verbliebenen Personen in der Klasse verteilt.
  • Per Stripes - das Gegenteil von Per Capita. Wenn eine Person der Klasse dem Testator vorverstirbt, geht der Anteil auf dessen Abkömmlinge (z.B. Enkelkinder) über.
  • Personalty oder Personal Property - bewegliches Vermögen.
  • Personal Representative - Oberbegriff für executors und administrators.
  • Public Administrator - wo kein Testament existiert oder die im Testament ernannte Person die Annahme des Amtes des Executors verweigert, wird die Abwicklung von einer Behörde namens Public Administrator ausgeführt.
  • Precatory - unverbindliche schriftliche Anweisungen (z.B. Worte im Testament wie „Wunsch“ oder „Hoffnung“ gelten als precatory).
  • Pretermitted - beschreibt ein Erbe der im Testament versehentlich übergangen wurde.
  • Priority Assignment - vorrangige Abtretung.
  • Probate – Oberbegriff für das Verfahren, in dem das Nachlassgericht die Abwicklung des Nachlasses überwacht. Das Wort leitet sich aus dem Lateinischen Wort „probare“ ab, was „beweisen“ bedeutet.
  • Probate Court - Nachlassgericht.
  • Putative Spouse - eine Person die im guten Glauben davon ausgeht, dass eine rechtmäßige Ehe mit dem Verstorbenen bestand und wird vom Gesetz her als Ehepartner so behandelt.
  • QTIP Trust - Qualified Terminable Interest Property (QTIP) Trust - eine Art Trust (privat Stiftung), der mit Vermögen des Ehepaars ausgestattet wird.  Nach Ableben des ersten Ehepartners erhält der überlebende Ehepartner Auszahlungen nach den im Trust festgelegten Regeln.  Nach Ableben des zweiten Ehepartners wird das Kapital an einer weiteren Person oder Personen, oft Kinder aus der ersten Ehe, ausbezahlt.
  • Residuary Beneficiary - Erbe des restlichen Nachlasses
  • Self Proving Affidavit - Beglaubigungsvermerk, wonach zwei oder mehrere Personen bezeugen, dass der Testator das Dokument als sein letztes Testament erklärt hat und dass sie bei Unterzeichnung des Testaments anwesend waren und, in manchen Bundesstaaten, eine dahingehende Bestätigung, dass der Testator ihre Meinung nach bei Sinnen war. Dieser Vermerk bildet einen Teil des Testaments und erübrigt die Aussagen der Zeugen nach dem Ableben.
  • Share - Erbanteil
  • Small Estate - wenn der Wert des Nachlasses den im Gesetz angegebenen Wert nicht übersteigt, wird der Nachlass in vielen Bundesstaaten in den USA unter einem vereinfachten „Small Estate“ Verfahren abgewickelt.
  • Testator - Testator, Testierender
  • Trust - privat Stiftung
  • Tenants by the Entirety - Ein Ehepaar die Eigentum als „Joint Tenants“ (siehe oben) besitzen.
  • Will - andere Bezeichnung für Testament, wird oft als „Last Will and Testament“ in Amerika genannt.
  • Witness - Zeuge